Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Familienzugehörigkeit (Gelesen: 4009 mal)
cat72
Ex-Mitglied


Familienzugehörigkeit
15.05.2007 um 12:16:54
 
Eigendlich sind wir mit unserem jetzigen Au Pair recht zufrieden. Mit den Kindern kommt sie recht gut klar und auch im Haushalt hilft sie prima mit. Das einzig negative ist das sie sich in ihrer Freizeit wenn sie daheim ist immer in ihr Zimmer verkrümelt oder sitzt an unserem PC  als ob sie mit uns nichts zu tun haben möchte. Dabei haben wir eigendlich einen recht guten Draht zu ihr.
Ich habe schon versucht mit ihr darüber zu reden aber scheinbar hat sie mich nicht wirklich verstanden.
Naja vielleicht ändert das sich ja nach unserem gemeinsamen Urlaub.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
APFS
Ex-Mitglied


Familienzugehörigkeit
Antwort #1 - 15.05.2007 um 21:08:46
 
Oft sind dieses Anzeichen für eine vorhandene Unsicherheit. Viele AuPair finden die richtige Balance zwischen Aufdringlichkeit und Zurückziehen nicht.  Wir haben schon beide Extremfälle erlebt.

Hierbei konnten wir dann eine AuPair überzeugen, dass sie nach Feierabend nicht immer zwischen den Eheleuten auf dem Sofa sitzen muss ...... Zwinkernd

Gerne sprechen wir mit Ihrer AuPair einmal in der Heimatsprache. Stellen Sie ggf. einen Kontakt her unter 02246 - 9199 - 24
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Elwira
Ex-Mitglied


Re: Familienzugehörigkeit
Antwort #2 - 28.09.2008 um 16:18:00
 
Ich kann ganz gut andere Au-Pair-Mädchen verstehen, dass sie nicht immer wissen, wie sie sich benehmen müssen oder dürfen. Ich bin jetzt selbst  Au-Pair-Mädchen und ziehe mich oft in meinem Zimmer zurück, aber das ist gar nicht damit verbunden, dass ich immer nur allein sein möchte. Ich habe hier noch keine Freunde gefunden und das ist echt deprimierend, jetzt  weiß ich, dass die Hauptsache gute Freunde hier zu finden ist, als einen guten Sprachkurs zu besuchen. Ich glaube, alle Agenturen müssen irgendwie helfen, die Kontakte anzuknüpfen, leider machen das nicht alle Agenturen. Ich bin sehr mit meiner Gastfamilie zufrieden, aber ich kann nich 24 Stunden mit ihnen verbringen. Ich verstehe das Aupairmädchen, das nach dem Feierabend mit den Gasteltern sitzt, sie fühlt sich bestimmt ein bißchen einsam und der andere Grund dafür kann natürlich auch ihr Wunsch sein, ihre deutsche Kenntnisse zu verbessern.
Dieses Treffen mit anderen Aupair-Mädchen muss irgendwie gleich nach der Ankunft des Au-Pair-Mädchens veranstaltet werden, noch besser, wenn es im voraus verabredet wird. Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
APFS
Ex-Mitglied


Re: Familienzugehörigkeit
Antwort #3 - 05.10.2008 um 10:57:30
 
Hallo Elwira,

die meisten AuPairs treffen über die Sprachschule neue Freunde und machen Bekanntschaften. Hier ist oft der gleiche Sprachlevel vorhanden und man gibt Erfahrungen gerne weiter. 

Viele Agenturen veranstalten auch AuPair Treffen und die AuPair Reisen nehmen immer mehr zu.  Zwinkernd

Leider gibt es auch oft negative Seiten, wenn AuPairs zusammen treffen, die oft in unterschiedlichen Familienstrukturen wohnen.  Nicht jede Familie hat eine Putzfrau und schon gehen die Diskussionen los. Manche AuPairs arbeiten sehr viel und manche sehr wenig. Neid und Missgunst führen schnell zu einer Unzufriedenheit. Dieses können wir immer wieder feststellen.  weinend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert