Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
YaBB - Yet another Bulletin Board
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Au pair.....Katastrophe!!!! (Gelesen: 4891 mal)
freezy75
Ex-Mitglied


Au pair.....Katastrophe!!!!
23.08.2008 um 18:04:32
 
Hallo!

Wir haben Anfang August ein Au pair über eine Agentur bekommen.Sie stammt aus der Ukraine und wurde uns mit guten Deutschkenntnissen vermittelt.Hier angekommen hat sie laut eigenen Angaben"ALLES VERGESSEN"Sie hat aber 2 Jahre deutsch studiert.....
Damit fingen die Probleme an.Sie wollte innerhalb der ersten Tagen russisch sprechende Leute treffen und war den ganzen Tag mit langem Gesicht zuhause.Ich bin mit ihr von VHS zu VHS gefahren,doch jeder Lehrer hat ihre Deutschkenntnisse als zu gering eingestuft.Selbst der unterste Kurs,wäre nicht geeignet.Es würde nur ein Integrationskurs in Frage kommen,der findet aber 5mal wöchentlich statt,das wäre nicht möglich gewesen,da sie für die Betreuung unseren Kindes zuständig war.
Die Stimmung ihrerseits wurde immer schlechter,sie saß stundenlang im Internet und andere Au pairs gesucht....und nicht gefunden.

Nun ist die ganze Sache eskaliert,sie ist seit gestern weg,wurde von der Agentur in eine Großstadt vermittelt und wir stehen nun als die bösen Gasteltern da.Sie behauptet,wir hätten sie beleidigt,nicht mit ihr gesprochen ( wer hat hier das Sprachproblem??)UND wir haben ihr nichts zum essen gegeben!!!! Schockiert/ErstauntDas ist eine bodenlose Frechheit....Sie hat jeden Abend die Agentur angerufen und geheult,damit sie als Opfer dasteht und die Vermittlung in eine Großstadt schneller geht.Sie wollte dann noch,daß wir sie zum Bahnhof bringen,da sie weder deutsch sprechen,noch lesen kann.Der Bahnhof hier in der Stadt reichte nicht,es sollte eine Verbindung sein,damit sie nicht umsteigen muß (120km entfernt)!

Wir haben sie dann zur Bushaltestelle gebracht und waren nur noch froh,sie los zu werden.
Jetzt dann diese bösen Anschuldigungen.Wir haben sie raus geschmissen u.s.w.

Die Agentur hat angeblich die Ausländerbehörde verständigt und jetzt sollen wir auch noch eine Anzeige bekommen,da sie mit 22 Jahren nicht selbständig genug war,alleine zu essen?Ist es Pflicht der Gasteltern das Au pair Mädchen zu füttern????
Es ist eine absolte Frechheit und ein Armutszeugnis für diese Agentur!
Jetzt ist die Frage,wie wir uns weiter verhalten sollen....Wir überlegen einen Anwalt einzuschalten,da wir weder ein Ersatz Au pair bekommen haben,noch sonstige Unterstützung.Auch sind wir nicht bereit diese Anschuldigungen so hinzunehmen....

Was kann man machen??? Ärgerlich

Das darf doch wohl alles nicht wahr sein.Was muß man sich als Gasteltern denn Alles bieten lassen?

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
APFS
Ex-Mitglied


Au pair.....Katastrophe!!!!
Antwort #1 - 24.08.2008 um 20:00:25
 
Hallo und danke für die Zuschrift

Wir kennen viele ähnliche Fälle  weinend

Allerdings gibt es auch hier ein paar Fragen:

Die Angaben der AP können nicht stimmen. Mit 2 Jahren Studium spricht man Deutsch.  Wie haben Sie denn mit der AP vor der EINLADUNG gesprochen ?
Es gibt keine Einstufung für zu geringe Deutschkenntnisse. Grundkurse beginnen bei NULL  Zwinkernd

Hat die gleiche Agentur die AP weiter vermittelt?
Wenn die AP ständig die Agentur angerufen hat; was hat Ihnen die Agentur gesagt und warum sollte die Agentur die Ausländerbehörde verständigen ?  Zwinkernd

Wer bringt denn überhaupt Anschuldigen und welche konkret?


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freezy75
Ex-Mitglied


Re: Au pair.....Katastrophe!!!!
Antwort #2 - 25.08.2008 um 20:35:27
 
Hallo und Danke für die Antwort.

Also das war so:Wir haben vorher Mails geschrieben und auch telefoniert.Grammatisch gesehen,waren die Mails lesbar.Am Telefon war es eher mager,aber das Au pair meinte,sie ist nur zu nervös.
Hier angekommen,hat sie laut eigenen Angaben ALLES vergessen.Ich habe sie gefragt,was sie denn in den 2 Jahren dort studiert hat.....Antwort:Deutsch+Englisch!
Wir sind dann zu den Kurstreffen gefahren und der Lehrer dort meinte nur,wenn sie jetzt gar nichts versteht(was ja der Fall war),würde es sehr schwierig sein,ihr alles zu vermitteln,da der Lehrer sich nicht unkrainisch verständigen kann.Ein Integrationskurs würde da besser passen,doch dem konnten wir nicht zustimmen,da wir beide berufstätig sind und vormittags auf die Kinderbetreuung angewiesen sind.Der Kurs  läuft an 5 Vormittagen in der Woche.Unser Kind ist 1 Jahr alt und geht noch nicht in den Kindergarten....
Man merkte dann schlagartig,wie die Stimmung  kippte und sie nur noch im Internet Kontakte zu russisch sprechenden Leuten suchte.Da wir eher ländlich wohnen und sie nicht motiert war,auch nur mal einen Schritt alleine vor die Tür zu setzen,spitze sich die Lage zu und das Gesicht wurde immer länger.
Sie muß sich dann wohl ein paar Mal in den Abendstunden mit der Agetur in Verbindung gesetzt haben,um die Vermittlung in eine andere Gastfamilie anzukurbeln.


Nachdem wir mit der Agentur dann wieder gesprochen haben,waren wir über ihre Anschuldigungen ( wir beschimpfen sie ständig,sprechen nicht mit ihr und hätten ihr 2 Tage nichts zum essen gegeben.... ) schockiert und haben ihr dann am nächsten Tag den Weg zum Bus gezeigt (300m Entfernung).Das wars....

Die Agentur hat dann angeblich die Polizei für das AP angerufen,damit sie zum Bahnhof gefahren wird.Es würde eine Anzeige kommen,wo vermerkt wird,das wir sie einfach
rausgeschmissen und ihr 2 Tage nicht zum essen geben haben.Dann Info an die Ausländerbehörde,vielleicht damit wir als Gastfamilie auf die rote Liste kommen....

Tja so ist der aktuelle Stand.Wir haben von heute auf morgen keine Kinderbetreuung mehr,der Beruf steht somit auf der Kippe und einen Ersatz hatte die Agentur wohl nicht!!!Wenn überhaupt,dann nur 1 Mädchen,aber das würde genau so schlecht deutsch sprechen und muß auch erst einmal wieder die ganzen Papiere beantragen.Tolle Hilfe!Da hätten wir uns auch die Agenturkosten sparen könne und selbst auf die Suche gehen können.....

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
APFS
Ex-Mitglied


Aupair.....Katastrophe!!!!
Antwort #3 - 27.08.2008 um 16:55:53
 
Ein paar Anmerkungen:


Also das war so:Wir haben vorher Mails geschrieben und auch telefoniert.Grammatisch gesehen,waren die Mails lesbar.Am Telefon war es eher mager,aber das Au pair meinte,sie ist nur zu nervös.
Normalerweise gibt Ihnen die Agentur Auskunft über die DEUTSCH - Kenntnisse.  Wie hat das Mädchen denn den Test in der Botschaft geschafft?
  Zwinkernd

Hier angekommen,hat sie laut eigenen Angaben ALLES vergessen.Ich habe sie gefragt,was sie denn in den 2 Jahren dort studiert hat.....Antwort:Deutsch+Englisch!
Wir sind dann zu den Kurstreffen gefahren und der Lehrer dort meinte nur,wenn sie jetzt gar nichts versteht(was ja der Fall war),würde es sehr schwierig sein,ihr alles zu vermitteln,da der Lehrer sich nicht unkrainisch verständigen kann.Ein Integrationskurs würde da besser passen,doch dem konnten wir nicht zustimmen,da wir beide berufstätig sind und vormittags auf die Kinderbetreuung angewiesen sind.Der Kurs  läuft an 5 Vormittagen in der Woche.Unser Kind ist 1 Jahr alt und geht noch nicht in den Kindergarten....

Vermutlich gab es kein Studium, denn sonst kann das alles so nicht sein!


Man merkte dann schlagartig,wie die Stimmung  kippte und sie nur noch im Internet Kontakte zu russisch sprechenden Leuten suchte.Da wir eher ländlich wohnen und sie nicht motiert war,auch nur mal einen Schritt alleine vor die Tür zu setzen,spitze sich die Lage zu und das Gesicht wurde immer länger.
Sie muß sich dann wohl ein paar Mal in den Abendstunden mit der Agentur in Verbindung gesetzt haben,um die Vermittlung in eine andere Gastfamilie anzukurbeln.
Nachdem wir mit der Agentur dann wieder gesprochen haben,waren wir über ihre Anschuldigungen ( wir beschimpfen sie ständig,sprechen nicht mit ihr und hätten ihr 2 Tage nichts zum essen gegeben.... ) schockiert und haben ihr dann am nächsten Tag den Weg zum Bus gezeigt (300m Entfernung). Das wars....

Wenn Sie einen solchen Fall haben, gehen Sie mit der AP zur Ausländerbehörde. Dort wird man die mangelnden Sprachkenntnisse feststellen und sofort das VISA für ungültig erklären. Die AP bekommt dann eine Ausreiseverfügung und darf innerhalb kürzester Frist das Land verlassen.


Die Agentur hat dann angeblich die Polizei für das AP angerufen,damit sie zum Bahnhof gefahren wird.Es würde eine Anzeige kommen,wo vermerkt wird,das wir sie einfach
rausgeschmissen und ihr 2 Tage nicht zum essen geben haben.Dann Info an die Ausländerbehörde,vielleicht damit wir als Gastfamilie auf die rote Liste kommen....

Unwahrscheinlich  Zwinkernd   Die Polizei fährt eine AP nicht zum Bahnhof ...  Laut lachend  Eine Anzeige muss einen relevanten Hintergrund haben. Den vermag ich hier nicht zu erkennen.  Zwinkernd


Tja so ist der aktuelle Stand.Wir haben von heute auf morgen keine Kinderbetreuung mehr,der Beruf steht somit auf der Kippe und einen Ersatz hatte die Agentur wohl nicht!!!Wenn überhaupt,dann nur 1 Mädchen,aber das würde genau so schlecht deutsch sprechen und muß auch erst einmal wieder die ganzen Papiere beantragen.Tolle Hilfe!Da hätten wir uns auch die Agenturkosten sparen könne und selbst auf die Suche gehen können.....

Tja, ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Agentur so arbeitet; weil Sie könnten unter diesen Umständen glatt Ihr Geld zurückfordern  Zwinkernd
Versuchen Sie, eine Wechslerin bei aupairkontakt.de zu finden oder rufen Sie unsere Hotline an.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert